Soldat für eine Woche: 20 Zivilisten machen Truppen-Praktikum bei der Streitkräftebasis

Soldat für eine Woche: 20 Zivilisten machen Truppen-Praktikum bei der Streitkräftebasis
Beim feierlichen Gelöbnis in Hannover bekamen die Teilnehmer ihren vorübergehenden Dienstgrad (Quelle: Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr/Döpke)

Rund 20 Teilnehmer zwischen 28 und 58 Jahren aus ganz Deutschland sind für die 17. InfoDVag nach Hannover an die Schule für Feldjäger und Stabsdienst gereist. Die Streitkräftebasis lädt zwei Mal pro Jahr zur Veranstaltung. Sie findet im Wechsel an der Führungsunterstützungsschule, der Logistikschule, der Schule ABC-Abwehr und Gesetzliche Schutzaufgaben oder in Hannover statt. Geboten wird den Teilnehmern ein Mix aus praktischen Ausbildungsanteilen, Vorträgen und Gesprächsrunden.

Die Highlights der 17. InfoDVag: Feierliches Gelöbnis in Hannover, Schießausbildung, ˈSpritztourˈ im Gelände mit Enok, Eagle IV und Dingo, Feldfrühstück auf dem Truppenübungsplatz, Empfang beim Oberbürgermeister und eine Live-Schalte zu Soldaten im Afghanistan-Einsatz. Für die Dauer der Veranstaltung bekommen die Teilnehmer sogar zeitweilig einen militärischen Dienstgrad. Der Einblick, der ihnen gewährt wird, ist exklusiv: Offen wird über Personalzahlen, Trends und Schwierigkeiten gesprochen.

 

Beim feierlichen Gelöbnis in Hannover bekamen die Teilnehmer ihren vorübergehenden Dienstgrad (Quelle: Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr/Döpke)

(Waren eine Woche gut behütet bei der Bundeswehr: Die Teilnehmer beim Empfang im Neuen Rathaus (Quelle: Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr/Döpke)